Suche

Faschingskrapfen mit Mohnmehl

Der Krapfen ist ein typisches Gebäck zum Karneval, in den kalten Monaten aber jederzeit ein toller Nachtisch. Dieses Krapfenrezept wird durch das hochwertige Mohnmehl und die Schwarze Johannisbeeressig-Zuckerglasur unvergesslich.

Vegetarisch
Ohne Soja
Ohne Mais
80 Min.
53

Zubereitung

01

In einer Rührschüssel Mehl, Mohnmehl, eine Prise Salz und 35 g Puderzucker gründlich vermischen.

02

Die Milch erwärmen, etwa 5 g Puderzucker hineingeben und die frische Hefe hineinbröckeln. Warten, bis die Hefe aufgeht.

03

Die Hefe zusammen mit dem Eigelb und 3 Löffeln Rapsöl zum Mehl geben, vermengen und den Teig 3 bis 4 Minuten kneten.

04

Den gekneteten Teig mit etwas Mehl bestäuben, die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort auf das Anderthalbfache gehen lassen.

05

Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Fläche 2 cm dick ausrollen und mit einem Ausstecher 5 cm große Krapfen ausstechen. Danach weitere 20 Minuten gehen lassen.

06

Die aufgegangenen Krapfen in der Mitte mit schnellen Bewegungen verdünnen und in heißem Rapsöl auf beiden Seiten backen. Die Krapfen immer mit der dünn gedrückten Seite zuerst ins Öl geben.

07

100 g Puderzucker durchsieben und mit zwei Esslöffeln Schwarzem Johannisbeerbalsamico verrühren. Die Glasur bekommt eine noch intensivere Farbe, wenn eine Messerspitze Rote Beete Pulver dazu gegeben wird, kann aber weggelassen werden. Die Glasur erst anrühren, wenn die Krapfen fertig sind, sonst wird sie schnell wieder fest.

08

Die ausgekühlten Krapfen hineintauchen. Zuletzt die Glasur auf den Krapfen trocknen lassen.

Tipp:

Das abgekühlte Öl durchseihen und für später aufbewahren. Die Teigreste nicht erneut kneten und verwenden, weil sie blätterteigartig werden. Lieber in kleinere Stücke schneiden und ausbacken, damit kein Abfall entsteht.

6 Kommentar
Zutaten
Maßeinheit: EUUSUK
300 g
Mehl
2 Stück
Eigelb
190 ml
Milch
140 g
Puderzucker
1 Prise
20 g
Hefe
1 kneifen
Rote Beete Pulver

Diät

Vegetarisch Ohne Soja Ohne Mais

Lieben Sie die Gastronomie sowie gesundes und gutes Essen?

Dann wissen Sie bestimmt, dass frische und hochwertige Zutaten, Fachwissen, Leidenschaft, Erfahrung und Ehrlichkeit grundsätzliche Voraussetzungen des perfekten Geschmacks sind. Die zu 100% in Österreich hergestellten Öle von Pödör kennen in dieser Hinsicht keine Kompromisse. Wir arbeiten verantwortungsbewusst, einfach und ehrlich. Unsere Rohstoffe beziehen wir ausschließlich aus den Ursprungsländern.

Pödör-Produkte sind besonders, weil sie ausschließlich aus gründlichst gereinigten, zu 100 % natürlichen Rohstoffen höchster Qualität, in langwieriger Handarbeit von den erfahrensten und fachkundigsten Pressmeistern hergestellt werden. Unsere Produkte werden nur nach strengster Qualitätskontrolle abgefüllt, und Sie erhalten sie das ganze Jahr über frischgepresst.


Gratisproben
Bereits beim ersten Webshop-Einkauf
0