Suche

Vorbereitung auf die Schwangerschaft

von Andrea Zentai, Diätassistentin

Immer mehr Menschen haben Übergewicht, hohen Blutdruck oder Tumorerkrankungen bzw. andere – auch ernährungsbedingte – Krankheiten. Erfreulicherweise tun immer mehr Menschen etwas für ihre Gesundheit: Sie treiben Sport, ernähren sich gesünder, achten auf ein seelisches Gleichgewicht. Speziell die Zeit der Schwangerschaft ist eine sensible Zeit. Werdende Mütter ändern ihren Lebensstil dann gerne in Vorbereitung auf die Geburt.

Sie erleben die Schwangerschaft bewusst vor allem im Interesse der Gesundheit des ungeborenen Kindes und achten deshalb auf einen gesunden Körper.

Eine immer größere Rolle spiel dabei auch die Einbindung des Mannes bzw. der gesamten Familie, da das familiäre Umfeld und das Verhaltensmuster der Eltern auch in der späteren Erziehung zu einem gesunden Lebensstil des Kindes eine große Rolle spielt. In der Vorbereitung sollten Eltern die gesunde Entwicklung des Ungeborenen sicherstellen indem sie auf sämtliche Suchtmittel wie Nikotin, Alkohol und sonstige Drogen verzichten.

Werdende Mütter sollten auf ein balanciertes Körpergewicht achten. Dies kann eine Gewichtsab- aber auch eine Gewichtszunahme bedeuten. Außerdem sollte sie ihren Eisenhaushalt optimieren und auf die entsprechende Zufuhr von Folsäure achten. Um Komplikationen in der Schwangerschaft und die Schädigung des Fötus zu vermeiden, sollte der Speiseplan in entsprechender Menge Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten (beispielsweise Folsäure, Vitamin B6, B12, C, Kalzium, Zink, Jod und Eisen). Optimalerweise beginnt diese Vorbereitung in Form von Nährstoffaufnahme bereits lange vor der Schwangerschaft.

Öle mit hohem Omega-3-Gehalt sollten am täglichen Speiseplan nicht fehlen.

Hunger auf Süßes?

Was tun, wenn der Heißhunger auf Süßes kommt?

DIE 6 WICHTIGSTEN NÄHRSTOFFE FÜR SCHWANGERE

Nährstoff Empfohlene Tagesmenge
Eiweiß 1-1,2 g/kg Ideal
Folsäure (μg) 400
Kalzium (mg) 1200
Eisen (mg) 30
Zink (mg) 15
Jod (μg) 175

 

Lebensmittel mit besonders viel Folsäure: Weizenkeime, Hühnerleber, rote Bete, Spinat, Spargel, Rosenkohl, brauner Reis, Gartenbohne.

Kalzium wird am besten aus Milch und Milchprodukten aufgenommen. Die höchste Kalziumkonzentration findet sich in Käse, dessen Eiweißgehalt ist ebenfalls hoch, somit empfiehlt sich sein täglicher Verzehr.

Eisen wird am optimalsten aus Fleisch absorbiert. Innereien und rotes Fleisch enthält das meiste Eisen. Vitamin C verbessert die Eisenabsorption, deshalb sollte eine Fleischmahlzeit immer mit grünem Salat oder Obst ergänzt werden. Einen hohen Eisengehalt weisen noch Mohn, weiße Bohnen, Sesam, Hirse, Weizenkeime, Leinsamen, Rote Bete und Spinat auf; da es sich aber um pflanzliche Bestandteile handelt, wird es weniger gut verwertet, bietet jedoch eine gute Ergänzung.

In den täglichen Speiseplan sollten auch hochwertige kaltgepresste Öle mit hohem Omega-3 Fettsäuregehalt (Leinöl, Leindotteröl, Chiaöl) eingeplant werden. Die sind für die Entwicklung des Gehirns und der Augennerven des Ungeborenen wichtig. Mindestens einmal pro Woche sollte Fisch, z.B. Zander, Karpfen, Lachs, Rotfeder oder Forelle verzehrt werden, die neben Omega-3 Fettsäuren auch gute Vitamin D Quellen sind.

Laut internationaler Empfehlungen sollte die Vorbereitung auf eine Schwangerschaft mindestens drei, besser sechs Monate vorher begonnen werden. Für einen maßgeschneiderten Speiseplan wird empfohlen, einen Ernährungsfachmann aufzusuchen.

Frühstück für Kinder

Der ideale Start in den Tag für Ihre Kleinen.

Passende Rezepte zum Artikel


Mit kaltgepressten Ölen von PÖDÖR gesund, lecker und schnell kochen.

PÖDÖR VORTEILSCLUB

Pödör Click & Collect Bestellung

Bestellen Sie bequem direkt zu Ihrem ausgewählten Click & Collect Vertriebspartner in Ihrer Nähe.

Mehr
Gratisproben

Unser Dankeschön für Ihre kostenlose Registrierung.

Mehr
PÖDÖR LOCAL ONLINE PARTNER WERDEN

Wir bieten eine einzigartige und profitable Einnahmequelle.

Mehr
0