Glutenfreies Mehl im Überblick

Diese Mehlsorten erleichtern eine glutenfreie Ernährungsweise

Wenige Lebensmittel reichen so weit in die Vergangenheit zurück wie Mehl. In Ägypten wurde bereits im fünften bis sechsten Jahrhundert vor Christus Getreidebau betrieben und verschiedene Brotsorten hergestellt. In Europa weisen Funde auf einen Beginn des Getreideanbaus in der jüngsten Steinzeit, 3.000 bis 2.500 vor Christus, hin. Auch wenn sich die Herstellungsweise seitdem verändert hat, ist Mehl bis heute ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Esskultur.

Das glutenfreie Mehl von Pödör bietet eine leckere und gesunde Alternative zu glutenhaltigem Mehl. Besonders für Menschen mit spezieller Ernährungsweise eröffnen sich so schmackhafte Möglichkeiten, mit Mehl zu backen und zu kochen.

Dank ihres geringen Gehalts an Kohlenhydraten eignen sich die glutenfreien Mehlsorten von Pödör zudem ideal für Menschen mit kohlenhydratarmer Ernährungsweise.

Alle glutenfreien Mehlsorten von Pödör sind frei von künstlichen Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern. Von der 100-prozentigen Natürlichkeit wollen wir gar nicht sprechen … Pödör verwendet ausschließlich erlesene Rohstoffe wie Chiasamen, Leinsamen oder Erdmandeln und stellt so sicher, dass jedes Mehlkorn Ihren hohen Erwartungen entspricht. Bei dunkler und kühler Lagerung genießen Sie glutenfreies Mehl problemlos bis zu 12 Monate.

Von der Ölherstellung in die Mehlmühle

Sieben verschiedene glutenfreie Mehlsorten aus Kernen, Samen, und Nüssen

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln und Rohstoffen ist Pödör wichtig. Deshalb werden alle Rohstoffe bis zuletzt verwertet. Und das ist auch gut so, denn auf diese Weise entstehen wunderbare neue Lebensmittel. Ein Beispiel hierfür ist das zu 100 Prozent natürliche und glutenfreie Mehl. Es wird aus dem „Presskuchen“ gewonnen, der bei der Ölgewinnung zurückbleibt: Dieser Presskuchen wird getrocknet und im Anschluss fein gemahlen. Ein Restölgehalt von etwa fünf bis sechs Prozent bleibt dabei bestehen.

Bei keinem Herstellungsschritt wird mit künstlichen Zusätzen oder Geschmacksverstärkern gearbeitet. Bei Pödör wird großer Wert auf erstklassige Rohstoffe und deren natürlichen Geschmack gelegt. Dank der schonenden Ölherstellung und in den nächsten Verarbeitungsschritten auch bei der Mehlherstellung bleiben so viele der wertvollen Inhaltsstoffe der Rohstoffe erhalten.

Glutenfreies Mehl von Pödör besteht aus den erlesensten Nüssen, Kernen und Samen und ist somit der ideale Wegbegleiter Ihrer glutenfreien oder kohlenhydratarmen Ernährungsweise.

Jede der sieben glutenfreien Mehlsorten besticht durch ihr einzigartiges Aroma. Ob vollmundig-nussig oder fruchtig nach Trauben schmeckend – Pödör legt viel Wert auf eine große Geschmacksvielfalt. Wir von Pödör wollen Abwechslung in Ihren Speiseplan bringen und bieten Menschen mit glutenfreier Ernährungsweise eine Alternative.

Sie werden überrascht sein, wie einfach sich herkömmliche Mehlsorten durch glutenfreies Mehl ersetzen lassen. Dank der natürlichen und schonenden Herstellungsweise bleiben Geschmack, Nährstoffe und Farbe der erlesenen Rohstoffe im Mehl enthalten. Und das sieht und schmeckt man.

Stöbern Sie durch das vielfältige Angebot an glutenfreien Mehlsorten von Pödör!

Werfen Sie einen Blick auf die Produkte von Pödör!

So vielfältig sind die Einsatzmöglichkeiten von glutenfreiem Mehl von Pödör

Beim Gedanken an Mehl haben Sie sofort saftige Kuchen, Torten und reichhaltiges Brot im Kopf? Ausgezeichnet. Diese Leckereien lassen sich mit den glutenfreien Mehlsorten von Pödör nämlich im Nuh zaubern und werden Sie begeistern. Doch nicht nur das: Fische panieren, Saucen und Suppen binden oder das morgendliche Müsli verfeinern, all das gelingt mit den aromatischen Mehlsorten von Pödör ebenso wunderbar. Im Handumdrehen. Kosten Sie sich einfach durch die sieben Sorten und wählen Sie Ihren Favoriten. Wir sind uns sicher: Bei dieser großen Geschmacksvielfalt fällt das alles andere als leicht.

Die Mehlsorten von Pödör sind frei von Gluten. Gluten sorgen zwar insbesondere beim Backen von Kuchen, Torten oder Brot für einen festen Halt und die Luftigkeit. Doch auch mit glutenfreien Mehlsorten lassen sich geschmacksvolle und fluffige Nachspeisen und Gebäcke zaubern. Am besten gelingt das, wenn Sie einen Mix aus verschiedenen glutenfreien Mehlen verwenden. Wichtig ist, den Stärkeanteil zu halten. Eine Mischung aus zwei Teilen glutenfreien Mehlen zu einem Teil Stärke eignet sich daher wunderbar.

Feinschmeckern, die nicht ganz auf Gluten verzichten müssen oder wollen, empfehlen wir, je nach Mehlsorte zehn bis 25 Prozent der herkömmlichen Mehlmenge durch glutenfreies Mehl zu ersetzen. So kommen Sie in den wunderbaren Genuss der abwechslungsreichen glutenfreien Mehlsorten von Pödör und müssen keine zusätzliche Stärke zum Teig zufügen.

Und glutenfreies Mehl von Pödör kann noch mehr: Unser aromatisches steirisches Kürbiskernmehl etwa ist die ideale Basis für leckere Gewürzmischungen. Mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer vermengt ergibt das steirische Kürbiskernmehl ein wunderbares Gewürz, das Sie und Ihre Liebsten begeistern wird. Da sind wir uns ganz sicher.

 

Beliebte Rezepte

Werfen Sie einen Blick auf den Rezeptefinder von Pödör und entdecken Sie weitere Rezeptinspirationen.